Dekoration

LogikLöser Hilfe

Einführung

LogikLöser ist eine Web-App, die Sie beim Lösen von Logikrätseln unterstützt. Rätsel dieses Typs sind z. B. in jedem P.M.-Magazin und in den P.M.-LogikRätsel-Heften zu finden, und in letzter Zeit auch in immer mehr anderen Zeitungen und Zeitschriften.

Nun kann man natürlich einwenden, dass die Rätsel dazu gedacht sind, das eigene Gehirn zu trainieren, und nicht dazu, die Sache dem Computer zu überlassen. Aber manchmal kommt man einfach nicht weiter bei einem LogikTrainer, und dann kann man es mal mit dem Löser versuchen und herausfinden, wo der Fehler war. Und auch wenn man selbst einmal ein Logikrätsel erstellen will, kann man damit schnell und sicher kontrollieren, ob es konsistent und vollständig ist.

Wenn Sie jetzt immer noch nicht von dem Nutzen der App überzeugt sind: Sie müssen die App ja nicht benutzen ;-) Außerdem kann man die Unterstützung komplett abschalten, sodass Sie selbst probieren und sich erst dann helfen lassen können, wenn Sie nicht weiter kommen. Oder benutzen Sie die App einfach als virtuellen Notizblock, sodass Sie kein Papier verbrauchen.

Bedienung

Generell gilt: Haben Sie etwas ungewollt verändert und möchten es rückgängig machen, gehen sie "Zurück" in Ihrem Browser. Alles wird nun wieder auf den vorigen Zustand zurückgesetzt.

Einstellungen vornehmen

Die zu Anfang eingetragenen Begriffe sind nur beispielhaft und normalerweise nicht zu verwenden. Zuerst müssen Sie ggf. Anzahl der Kategorien und der Begriffe pro Kategorie korrigieren. Klicken Sie hier auf + bzw. -, bis die Anzahlen stimmen. Nun sollten Sie die Begriffe in die Tabelle eintragen. Am besten klicken Sie zunächst auf " Begriffe". Zum nächsten Feld kommen Sie mit der Tabulatortaste oder direkt mit der Maus. Die erste einzugebende Gruppe Begriffe ist die, die in der Dreiecks-Ansicht nur auf der Querachse steht.

Mit einem Auswahl-Menü können Sie die Logik-Unterstützung konfigurieren.

Daneben können Sie mit und die Ansicht umschalten. Die klassische Ansicht ist dreieckig, die quadratische ist symmetrischer und systematischer. In letzterer können theoretisch Interessierte graphische Zusammenhänge entdecken (so verarbeitet die App die Matrix auch intern). Allerdings braucht sie mehr Platz.

Eingabe der Beziehungen

Die Felder für die Minus- und Pluszeichen sind Ihnen sicher bekannt. Weiter unten befindet sich eine zunächst leere Liste, bei der dann nach und nach verbundene Begriffe aufgeführt werden.

Sie haben jetzt also die Hinweise vor sich. Diese müssen Sie jetzt eingeben, indem Sie an die entsprechende Stelle ein Minus oder ein Plus setzen. Ein Minus setzen Sie mit einem einfachen Klick in das entsprechende Feld. Um ein Plus zu plazieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste oder halten Sie die Strg-Taste gedrückt, während Sie mit links klicken, oder halten Sie ein bischen länger gedrückt (für Touch-Bedienung).

Relative Hinweise wie "Die Hausnummer von Frau X. ist um 2 größer als die Hausnummer von Herrn Y." können Sie nicht direkt eingeben. Hier sind Sie weiterhin auf ihren eigenen Verstand angewiesen. Allein die Eingabe wäre auch schon viel zu kompliziert, als daß es sich lohnen würde.

Sie sollten jetzt Hinweis für Hinweis eingeben: Es kann sein, daß noch ziemlich große Lücken vorhanden sind, aber beim letzten, entscheidenden Klick füllt sich dann alles.

Automatische Unterstützung

Haben Sie die automatische Unterstützung aktiviert, werden vollautomatisch alle zwingend logischen Schlüsse gezogen. Die Zeichen, die Sie selbst gesetzt haben, erscheinen in fett schwarz. Die anderen (grauen) hat die App aus den eingegebenen gefolgert. Falls Sie einen Fehler gemacht haben, können Sie eigene Eingaben wieder löschen. Klicken Sie hierzu einfach noch einmal in gleicher Weise darauf. Alle Schlußfolgerungen daraus werden dann wieder zurückgenommen. Haben Sie noch eine Beziehung einzutragen, den das Programm schon aus anderen Hinweisen gefolgert, können Sie ihn trotzdem eingeben. Das Zeichen wird dann fett und ist damit fixiert. Es wird nicht mehr nur als Folgerung betrachtet.

Speichern und Teilen

Der aktuelle Zustand des Rätsels — inklusive der eingegenben Begriffe und der Beziehungen — wird durch die Web-Adresse (den Link) repräsentiert, die sich deshalb dynamisch ändert. Kopieren Sie also den Inhalt der Adressleiste irgendwo hin (z. B. in ein Text-Dokument, oder auch ein Word-Dokument), um einen Zwischenstand zu speichern. Wenn Sie zum Zwischenstand zurückkehren wollen, kopieren Sie den Link wieder zurück in die Adresszeile des Browsers. Sie können auch ein Lesezeichen im Browser anlegen, das hat den gleichen Effekt. Um das Rätsel zu teilen, können Sie den Link z. B. per E-Mail verschicken, per Messenger verschicken, auf Facebook teilen oder ihn auf einer Webseite oder in einem Forum publizieren.
Dieses Verfahren ist etwas ungewöhnlich, aber sehr praktisch, da es ohne Datenbank, Konto mit Passwort usw. auskommt. Außerdem werden die Inhalte nicht an den Webserver übertragen, sondern bleiben zum Schutz Ihrer Privatspähre lokal im Browser (technische Erklärung: die Inhalte befinden sich hinter dem #-Symbol).

277848 Besuche seit 1999-10-27; Version vom 2017-04-07